Beitrag von Mojang zum Thema Spenden auf Minecraftservern

  • Hallo,


    Mojang hat heute einen Beitrag auf dem hauseigenen Blog zum Thema Server Monetisierung veröffentlicht: https://mojang.com/2014/06/lets-talk-server-monetisation/
    Wie ich das sehe, dürfen Server keine Gameplayvorteile mehr für Spender zur Verfügung stellen, zudem darf kein ingame Geld gegen "echtes" Geld verkauft werden.
    Das heißt doch, dass Rennschnitzel zum Beispiel kein spectaten nur für Champs anbieten darf, oder? Zudem darf man ja kein Geld mehr kaufen, wie siehts da mit dem CB und den Coins aus?

  • Zuallererst einmal erwarte ich einen respektablen Shitstorm, unter dem Mojang eventuell zusammenknickt.


    Und das andere müssen dann wohl wirklich Juristen klären - ich wäre mir auf Anhieb nicht sicher, ob diese Regeln überhaupt mit dem Recht in den verschiedenen Staaten vereinbar sind.

    Be nice to archivists - they can erase you from history. Be nice to FaMI - they will.

  • Die Frage ist, was Mojang hier unter "Spiel-Features" versteht, die vorenthalten werden.


    Fly gehört zu Minecraft im Creative-Mode - Elite haben darauf Zugriff, Member nicht. Coins können bei uns auch für Echtgeld gekauft werden - das spricht Mojang in diesem Artikel klar an und verbietet es ausdrücklich. Auch in der SG-Lobby kann man als Champ fliegen - ist das hier rein kosmetisch zu sehen? Auch Punkte können auf dem SG von Champs durch den Bonus leichter bekommen werden. Legt man Mojang hier streng aus, wäre auch das verboten. Wobei Punkte wiederum nur für kosmetische Dinge genutzt werden können. Aber was hier wie kosmetisch ist, zum Spiel gehört, von ner Mod/Plugin hinzugefügt wird, aber trotzdem wichtig für den Spielverlauf ist steht hier nicht, ist auch für keinen Serverbesitzer direkt nachvollziehbar und wahrs. weiß auch Mojang nicht genau, was sie da eigentlich jetzt konkret mit meinen. Allgemein gesagt: so wie es da steht sind unsere Coins-Käufe, unsere Vip-, Elite- und Champ-Range und auch die Points-Booster nicht erlaubt, und das meist sogar ausdrücklich. Das Einzige, was momentan nach diesem Aritkel ok wäre, ist, dass man Pets kaufen kann.


    Anders gesagt: zmd. was das momentane Finanzierungsmodell unseres (und vieler anderer) Server angeht, hat Mojang hier recht eindeutig dagegen gesprochen. Und prinzipiell ist das auch ihr gutes Recht und was sie mit ihrem SPiel machen, ist erst mal ihre Sache. Jedoch ist der Erfolg von MC nunmal sehr eng an die Online-Community, die vielen Server und die Mods gebunden. Und zmd. Server im jetztigen Sinne wären so nicht mehr zu betreiben. Besonders bizarr finde ich hier, dass Mojang es ok findet, wenn man den Server komplett hinter eine Paywall stellt - also dass jeder Zahlen muss, um zu joinen. DANN ist das wieder ok. Das so natürlich die Spielerbasis bei quasi jedem Server wegbrechen würde, ist wahrs. auch Mojang klar.



    In Kurz: Ist Mojangs Recht, die Regeln streng durchzusetzen, allerdings würden sie sich damit ins Bein schießen und ich hoffe, dass sie noch mal über Änderungen nachdenken.


    P.S. Hab nat. auch Null Ahnung inwiefern Mojang wirklich einzelne Server verklagen wird/würde, wie das überhaupt international dann aussieht mit Rechtsfragen etc. pp, beziehe mich hier rein auf das, was sie dort oben gepostet haben und meine Meinung dazu.
    P.P.S. Unglaublich dumm sind dann aber natürlich solche dummen Hack-Aktionen, wie sie die letzten Tage vorkamen. Das Hilft niemand und schadet am Ende allen.

  • Ich vermute Mojgan möchte sich in seinem Post eher auf die Pay2Win Server beziehen. Ich bin kein Profi was den CB betrifft, aber bei dem SG geb ich mal mein Statement dazu ab.


    Wir haben als Extra fliegen in der Lobby. Es bringt einem eigentlich rein gar nichts wenn man mal ein paar Sekunden drüber nachdenkt. Es dient eigentlich nur dazu, dass sich Champs besser und schneller in der Lobby treffen können, aber einen weiteren Nutzen hat dies ja eigentlich nicht.


    Dann haben wir noch spectating. Im Endeffekt dient das ja nur zur weiteren Beobachtung des Spielverlaufes in einer Arena oder man kann einen Freund z.B. spectaten. Bringt dir das irgendeinen Vorteil? Bekommst du dadurch Extrapunkte? Wirst du daduch im Ranking steigen? Die klare Antwort: Nein. Es bringt einem ganz klar keinerlei Vorteile, die auf Pay2Win zurückzuführen ist.


    Vollen Arenen joinen gibts ja auch noch. Das wäre dann so eine Sache... Eigentlich verschafft man ja somit einem Spieler einen Vorteil gegenüber anderen, indem er ihn aus der vollen Arena kicken kann. Auf der anderen Seite hingegen kann der Spieler auch einfach einer neuen Arena joinen was ja nicht gerade das Problem auf Rennschnitzel ist. Bei der Sache müsste Mojang mal eine klarere Regel raushauen.


    (Ein weiteres Feature ist, dass man immer in der Lobby sichtbar ist, auch mit dem aktivierten/deaktivierten Färbemittel, aber ich denke, dass dieses Feature nicht sooo extrem ist.)


    Dann noch bei Champ Unlimited die doppelten Punkte. Die doppelten Punkte bringen einem im Endeffekt ja nur einen Vorteil was die kosmetischen Accessoires betrifft. Alle Sachen in der Lobby bringen einem keinen Ingame Vorteil und sind rein kosmetischen Ursprungs. Somit hat sich meiner Meinung nach auch die Sache mit dem Punktebooster geklärt.


    Haustiere sind von Mojangs Seite sowieso erlaubt.


    Und alle Legend Vorteile bringen einem auch keinerlei Ingame Vorteile (Nicknames, Alle Haustiere in der Lobby reiten, Farbcodes im Chat) und sind deshalb, denke ich, auch von Mojang aus erlaubt.


    Ich denke Mojang will sich mit seinem Blogpost sowieso eher auf Citybuild/Freebuild Server beziehen und nicht auf Minigame/Arcade/Survival Games Server.


    Ich hoffe ich konnte mit meinem Statement bzw. meinen Meinungen die Sache gut erläutern.
    MFG


    Batz

    I want to grow to be more like myself.

  • Ich verstehe die Abänderung der EULA so das Mojang es eher auf die Pay2Win-Features abzielt., sowie die Tatsache das man mit den eigenen Servern (und damit mein Mojang wohl die Server welche man per Realms mieten kann) kein Geld verdienen soll.
    Mojnag will hiermit einfach den Handel unterbinden den man schon von anderen Spielen her kennt, wie z.B. das Auktionshaus aus Diablo III.
    Es gibt immerhin genug Leute die zig Euro oder Dollar hinlegen um an eine bestimmte Rüstung oder Karten zu kommen.


    Das man auf dem CB u.a. bestimmte Features freischalten kann aus denen sich Vorteile gegenüber anderen Spielern ergeben halte ich für nicht haltbar.
    Als VIP/Elite entsprechenden Zugriff auf Befehle zu erhalten ist aus meiner Sicht kein Pay2Win sondern eher ein "Nice2HaveandPay4".


    In wie weit sich hier Änderungen für alle Serverbetreiber ergeben bleibt zunächst abzuwarten.
    Kornkette Hinweise werden hier wohl nur Juristen geben können, welche den ganzen Paragraphen-Dschungel durchkämmen und verstehen können. xD

  • Ich bin mir zmd. dem Text der oben verlinkt ist nicht sicher, ob es wirklich nur auf P2W abspielt.


    Zitat

    You are allowed to sell in-game items so long as they don’t affect gameplay
    We don’t mind you selling items in game, but they must be purely cosmetic. Pets, hats, and particle effects are OK, but swords, invincibility potions, and man-eating pigs are not. We want all players to be presented with the same gameplay features, whether they decide to pay or not.


    An sich ist Fliegen /fly etc. eben ein Gameplay-Feature. Und auch der Creative-Mode wird angesprochen weiter oben (im Post), ebenso ein Gameplay-Feature.

  • Die Frage ist, ob man bei einem CB überhaupt von Pay2Win sprechen kann.
    Bis auf die Vergünstigungen und das /kit sehe ich dieses Argument nicht erfüllt.
    Was jedoch klar ausgeschlossen wird, ist das verkaufen von digitaler Währung gegen Echtgeld.
    Sprich 3 Dinge, die den CB betreffen.


    Ich denke Mojang zielt viel mehr auf die sehr beliebten und gut besuchten PvP-Server ab, wo es fast Gang und Gebe ist, dass man sich gutes Equipment für Echtgeldkaufen kann.
    Bspw eine Diarüstung oder ein Diamantschwert, wo man mit normalen Mitteln nicht rankommt.

    "Wissen ist Kind der Erfahrung."
    Leonardo DaVinci

  • Ich denke Mojang wird erst einmal einen massiven Shitstorm erleben von seiten großer PvP server, Mimigame Server und City/Freebuild servern, das diese Regelung kaum durchführbar sein wird. Sollte diese Regelung trotzdem in Kraft treten wird Mojang wohl einige tausend Fragen zu dieser Regel erhalten was es ihnen weiterhin schwer machen wird.
    Mojang ist sich bestimmt bewusst das sich nahezu alle server, insbesondere große Server sich dadurch finanzieren, sie werden bestimnt nocheinmal nachdenken, ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt.