Frage des Monats: Dezember 2014

  • Vor fünf Tagen habe ich morgens an die Frage des Monats gedacht. Ebenso vor vier Tagen. Und vor dreien, zweien und gestern auch. Und wer hat mich des Abends erinnert? Keiner. Selber schuld, müsst ihr halt länger warten :P


    Diesmal was ganz schwammiges:


    Was hältst du von Weihnachten?


    Jeder darf mitmachen, auch Teammitglieder. Wenn ihr das Spiel schon haben solltet oder nicht gewinnen wollt, wäre es nett, wenn ihr das mit in den Beitrag schreiben würdet, sodass es jemand anders bekommen kann. Gleiches gilt für gebannte Spieler.


    Zu gewinnen gibt es die Sega Dreamcast Collection, eine Sammlung von Spielen, die ursprünglich für die Dreamcast entwickelt wurden. Is ja Weihnachten ;)


    Weiterhin würde ich mich freuen, wenn ihr mir neue Fragen schickt - ich bin im Moment nicht sonderlich kreativ, was das angeht. Bitte per PN, es soll euer Schaden nicht sein!




    Regeln

    • Die Gewinnerin bzw. der Gewinner wird (planmäßig) am 01.01.2015 zufällig ausgewählt. Auf das Datum gebe ich vorsichtshalber keine Garantie, aber irgendjemand erinnert mich sicher.
    • Jeder Kommentator bekommt maximal ein Los, unabhängig von der Zahl der Beiträge. Ich behalte mir vor, inhaltslose/unpassende Beiträge auszuschließen.
    • Kein Lästern und bitte vor allem keine Sprüche wie "Häää? Warum machstn das kann ich voll nich nachvollzihn".
    • Beiträge, die über anderer Leute Beiträge lästern, Offtopic oder sonstwelcher unzugehörigen Irrsinn, kommen nicht mit in den Pott. (Ich wiederhole mich)
    • Niemand ist vom Gewinn ausgeschlossen. Außer Familienmitgliedern. Und mir. Aber das tut nichts zur Sache.
    • Sollte der Gewinner des Vormonats gewinnen, lose ich nochmal. Jeder soll seine Chance bekommen.
    • Sollte ein Spieler, der gebannt ist, gewinnen, behalte ich mir vor, nochmal zu losen.
    • Ich behalte mir vor, die Regeln noch zu ergänzen, wenn noch was wichtiges aufkommt.
    • Kein Rechtsanspruch auf garnichts.


    Meine Antwort:

    Be nice to archivists - they can erase you from history. Be nice to FaMI - they will.

  • Mit dem eigentlich Weihnachten habe ich kaum etwas zu tun, da ich Atheist bin und weder Jesus Geburt noch Tod oder Wiederauferstehung feiere.
    Allerdings sind die Geschenke zweifellos perfekt. Ein mal im Jahr mit schicken Sachen beworfen zu werden - das freut doch jeden! :D

    "Look at all this life, oh bearer mine. There is so much left to burn... "

  • Wenn man sich nur die positiven Aspekte raussucht, halte ich es für ein ausgesprochen schönes Fest, auch ohne etwas mit Religion zu tun zu haben. Allerdings wird es, wie alles bekannte, von der Industrie so pervers verhurt, dass es eigentlich kaum Spaß mehr macht. Es ist gut, dass man an so Sachen wie Nächstenliebe, Beisamsein, Schenken erinnert, aber dafür brauch ich nicht schon Mitte November so minderwertige Printen in den Läden. Geschenke sind geil, klar, (gutes) Weihnachtsgebäck, Weihnachtsmärkte und Tannenbäume genauso, aber das verliert alles massig an Wert, wenn man es so ausschlachtet. Es ist grad mal Nikolaus und ich hab schon keine Lust mehr auf Weihnachtsmarkt, irgendwann hat man überall ne Bratwurst gegessen und nen Glühwein getrunken, das macht keinen Spaß mehr. Ich find man pusht dieses Geschenke Thema zu sehr. Man erwartet ja quasi, dass da etwas total tolles drin ist und wird dann enttäuscht, wenn es nicht dem eigenen Geschmack entspricht. Ich fühl mich immer schlecht, wenn ich den Leuten nicht die Freude entgegenbringen kann, wie sie sie eigentlich verdient hätten. Da merkt man, dass ich Teil einer absolut konsumgestörten Generation bin. Ich hab dem gegenüber irgendwie die Wertschätzung verloren. Das macht mich selber traurig, aber was soll man machen. Ich bin dieses Jahr mal dazu übergegangen mir nichts zu wünschen. Es gibt sicherlich Sachen, die mir Spaß machen würden und die ich gerne hätte, aber was ist das bitte für ein lächerlicher Preis für den Verlust meiner Menschlichkeit. Es ist sinnlos, wenn das Geschenk über dem Rest steht. Ich hab mir vorgenommen dieses Jahr auch mal mehr zu schenken. Nicht so nach dem Prinzip, je teurer je besser, sondern dass ich mir mal Gedanken mache und auch Leuten etwas schenke, denen ich zuvor noch nie etwas geschenkt habe. Vielleicht ist Weihnachten ja auch die Zeit des Überdenkens.

  • Ich finde Weihnachten an sich sehr schön es ist toll mit der Familie was zusammen zu unternehmen und die Harmonie der Menschen zu fühlen. Schade finde ich es aber dass viele den eigentlichen Sinn von Weihnachten vergessen! Das ist meine Meinug! :)

    Liebe Grüße Lino

  • Ein schönes Fest, ohne Frage. Mal wieder ungestört mit der Familie ohne Streit oder Stress einen Tag verbringen und es genießen mit Geschenken überhäuft zu werden. Wer freut sich nicht über so etwas? Außerdem ist Weihnachten eine friedliche Zeit, auch ohne etwas mit Religion oder sonst was am Hut zu haben. Es ist einfach eine Zeit die uns alle verbindet, meiner Meinung nach.

    Du und ich: Wir sind eins.

    Ich kann dir nicht wehtun,

    ohne mich zu verletzen. ~Mahatma Gandh

  • Mhm lohnt sich das jetzt noch eine neue Frage für Januar zu machen ? :D

  • Hmmmm… Glaub' nicht. Selber schuld, was erinnert ihr mich auch erst jetzt :p


    Lass ich das nu bis Anfang Februar laufen? Läge zmd. nahe, oder?

    Be nice to archivists - they can erase you from history. Be nice to FaMI - they will.

  • Also die letzte Antwort hier war am 13. Ich denk mal nach nem halben Monat antwortet eh keiner mehr, also geht Februar noch würd ich meinen ^^

  • Weihnachten ist rot.



    Hat wohl jemand reingeschrieben :p^^

    "Most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it is fun to program."
    ~Linus Torvalds

  • Geht mir ähnlich wie andre, Weihnachten ist für mich auch nur ein ganz normaler Tag an dem ich keine Geschenke erwarte und nur verschenke wenn ich weiß, dass mir was geschenkt wird (halt weil man nett ist xD ). Ist für mich auch nur Getuhe, denn wenn ich Liebe, Familie und so haben will, dann kann ich das auch an jdem anderen Tag des Jahres und brauch kein Feiertag wie Weihnachten als Anlass.

    MfG Steffi


    Rennschnitzel ...
    der Ort an dem man mit Fremden zusammen trifft und diese bald seine Freunde nennt ;)

  • Weihnachten hat sich bei mir mehr und mehr zu dem Tag entwickelt, an dem ich trotzdem meinen normalen Rhythmus nachgehe, und abends mit meiner Familie beisammen sitze, und wir dementsprechend um die Geschenke 'würfeln'. (Familientradition, die Idee hatte (glaub ich,) ich mit 5 Jahren oder so, yay!)


    1. oder 2. Weihnachtstag gibt es dann für gewöhnlich so viel zu essen, das man bis Silvester kaum noch was anrühren möchte. Und selbst wenn ich mich über die Geschenke doch sehr freue, fällt es, mir zumindest, Jahr für Jahr schwerer die Freude auszudrücken oder zu zeigen, ich bin was das betrifft, extrem emotionslos geworden, deswegen habe ich immer Angst meine Familie dahingehend zu enttäuschen. Aber allgemein feier ich Weihnachten über die Feiertage sehr familiär/im engeren Kreis.

    Ich bin inaktiv und werde auch nicht wieder kommen. Ich bedanke mich für die schöne Zeit, die netten Leute und die Bekannt- und Freundschaften, die hier geschlossen wurden.


    Vormals bekannt als "drummerking96" oder "Tuga_".



    Mitglied: 10.04.2012 - 27.09.2015
    Staffmember: 10.10.2013 - 27.09.2015