Hopper funktionieren nicht mehr

  • Kann es sein, dass diese nicht den LWC-Flag hopper haben?


    Probier mal /chopper on darauf anzuwenden.

    "Most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it is fun to program."
    ~Linus Torvalds

  • Aktuell wurden die Hopper aufgrund von den Laggs im Lauf dieses Tages abgeschaltet, es gibt offenbar mit der 1.8 ein paar Probleme mit den Dingern. :/

    Ich bin inaktiv und werde auch nicht wieder kommen. Ich bedanke mich für die schöne Zeit, die netten Leute und die Bekannt- und Freundschaften, die hier geschlossen wurden.


    Vormals bekannt als "drummerking96" oder "Tuga_".



    Mitglied: 10.04.2012 - 27.09.2015
    Staffmember: 10.10.2013 - 27.09.2015

  • Sauber...... Auto-Sortier-Lager und Zeitersparnis darf man damit erstmal vergessen. :(


    Das Problem scheint an den Hoppern zu liegen, was dieses VIDEO beweist.
    Falls es bei den Lags an den Hoppern liegt und die CPU Auslastung steigt, könnte man es mal mit diesem "Fix", sofern es möglich ist, versuchen.

  • Kleine Erklärung meinerseits: Hopper werden in der 1.8 IMMER berechnet, egal ob da nun ein Item drin ist oder nicht. Das sorgt dafür, dass die reine Masse an Hoppern, die in der Stadtwelt, Freebuild usw verbaut ist, den Server zum laggen bringt. Deswegen wurden diese jetzt temporär ausgeschaltet, bis es eine Plugin- oder Minecrafttechnische Lösung gibt, die das ganze wieder halbwegs ausgeglichen macht. Wichtig ist dabei zu erwähnen, dass ein Neustart oder eine RAM-Erweiterung keine potentiellen Lösungen sind. Dementsprechend gilt wieder das gute alte Motto:


    Abwarten und Schnaps trinken!

  • Das die Hopper immer abgefragt werden ist mir durchaus klar, allerdings zeigt das Video durchaus das durch diesen simplen Trick die CPU Last um einges herunter gesetzt wird.
    Es scheint also durchaus die Möglichkeit zu exestieren durch das aufsetzen von Blöcke welche eine Lagereinheit darstellen die CPU Last zu reduzieren und damit ggf. auch die Lags weiter zu kompensieren zu können.


    Die Frage die sich allerdings stellt ist warum die Lags erst nach dem Farming- und Nether-Reset so stark auffallen. Zuvor hatte ich in der Farmingwelt nicht solche Probleme wie sie jetzt vorhanden sind.

  • Es gibt Grundstücke auf denen je 5000 Hopper verbaut wurden. Die Probleme sind seit Version 1.8 vorhanden und haben nichts mit dem Farming- und Netherreset zu tun.
    Wir haben bereits einige Dinge (serverseitig) ausprobiert, jedoch ohne Erfolg. Mag sein, dass das mit einer weiteren TileEntity wie z.B. ein Öfen drauf besser ist, jedoch ist das nicht auf alle Spieler umsetzbar.


    Es bleibt nichts anderes übrig als eine Limitierung auf Grundstücke zu legen. Diese werden wir mit den Regeln durchsetzen müssen. Mir schwebt eine Limitierung von 20 Hopper auf eine Fläche von 22*22 (Standardgrundstück) vor.
    Wir haben nichts gegen Hopper und eure Lagersysteme. Wenn man es allerdings so exzessiv übertreibt und das Spielen unmöglich macht, können wir das nicht weiter dulden.

    Lieber abwarten als gar nichts tun.

  • Eine Limitierung von 20 Hoppern finde ich Persönlich Absolut okay. Ich Persönlich würde die Regel sogar noch etwas feiner gestalten.
    Ein Standard pauschal mit 20 Hoppern anzugeben, ist für die User dann sehr leicht für sich selbst zu kontrollieren. Ansonsten würde ich ehr dazu tentieren, pro 25 Blöcke Grundfläche 1 Hopper zu erlauben, da GS ja oft schon mit einander verbunden sind und bla. Bei großen Grundstücken wäre es sogar sinnvoll, über ein Limit von 1 Hopper pro 50 Blöcke Grundfläche oder noch mehr, nachzudenken. (Mega Grundstücke z.B. in Paris, Rom oder Madrid)

  • Sauber....mit so einer Limitierung sind dann alle Auto-Sortiereinheiten und automatische Brennöfen vollkommen wirkungslos.
    Im Endeffekt hätten diese Leute (zu welchen ich mich dann ebenfalls dazu zähle) solche Sachen komplett für umsonst gebaut, sowie die Ressourcen für dessen Herstellung aus dem Fenster geworfen.


    Gerade solche "Automatisierungen" machen einem das Leben deutlich leichter und sparen enorm viel Zeit, da man sich später nciht mehr um die Aufgabe kümmern muss.


    Wie es allerdings scheint sind nicht nur die Hopper für die Lags verantworlich, sondern auch die Wasserberechnung welche sich im Umkreis der Ozeanmonumente befindet.
    Wer weiß was da Mojang wieder getüfftelt und getrickst hat, aber wie es aussieht scheint die Berechnung der Wasserlevel un der Ozeanmonumente ebenfalls eine Rolle zu spielen.

  • Ich finde, wenn das mit den Hoppern verboten wird, dass man die Begrenzung auf 1/20 Trichter (oder so was) pro Block Fläche den man besitzt erweitern sollte. So würden auch z.b. GSe in Ibiza oder auch Verbindungen zwischen GSen dazu zählen.
    Trichter sind sehr nützlich! Deswegen sollte man sie nicht so krass beschränken. Und vielleicht ist ja in 1.8.2+ oder so der Fehler dass Trichter so viel Leistung ziehen behoben. Wenn das der Fall ist dann könnte man doch noch ein bisschen warten, weil sonst alle ihre Brennmaschienen/Lagersysteme abreißen.

    Ich heiße jetzt: LuxtraBoy

    Einmal editiert, zuletzt von KlugJonathan () aus folgendem Grund: wenn man dumm ist kann man keine Sätze schreiben.

  • So krass wie Nihon es sieht sollte man es nun auch nicht umsetzen.Die Begrenzung die Griepy vorschwebt ist schon ganz gut angesetzt.Das einzige wofür ich Hopper benötige ist mein Brennofen der ist auch klein gehalten,und reicht vollkommen denn Sinn der riesigen automatischen Lager Systeme habe ich nie verstanden.Ich für meinen Teil sortiere Lieber von Hand ein klar kostet es mich mehr Zeit aber ich habe einen deutlich geringen Material Aufwand.Bezüglich der Begrenzung frage ich mich noch wie es noch mit Insel aussieht, eine Insel ist ja kein Grundstück an sich,und Inseln sind in der Regel ziemlich groß ob da eine Begrenzung hoch oder runter geschraubt wird.


    MFG
    ~André

  • ......denn Sinn der riesigen automatischen Lager Systeme habe ich nie verstanden.......


    Der Sinn ist einfach: Zeitersparnis !


    Nach dem sammeln von Rohstoffen muss du nicht zig Kisen öffnen und nachsehen ob diese voll sind bzw. Platz haben, sondern legst einfach die Ressourcen in eine Kiste ab und lässt diese dann automatisch einsoriteren.
    Wenn nun auch noch eine Überlaufsicherung vorhanden ist, kannst du relativ schnell sehen welche Kisten voll sind bzw. welche Blöcke/Items nicht sortierbar sind.


    Klar so ein Lagersystem ist Ressourcen- und Zeitaufwendig aber die Zeitersparnis welche du hinterher hast ist enorm.

  • schonmal dran gedacht zeit zu sparen indem du dich nicht alzu sehr über eine Maßnahme aufregst die darauf abzielt jedem Spieler ein angenehmes Lagfreies spielen zu gewährleisten?
    Statt autolager machste einfach SIgnallampen an deine Kisten dann siehste obse voll sind oder nicht...


    Mir is vollkommen bewusst wie hart das in der Magengrube drücken muss derart viel Aufwand betrieben zu haben und jetzt quasi vor nem Verbot solcher Riesenlager zu stehen, aber wer kann denn jetzt schon sagen wie/wo/was da in den nächsten Tagen/Wochen kommt als endgültige Lösung?


    Objektiv denken bei Serverregeln bitte.


    mfg

  • Ich hoffe ja auf Mojang... lol


    Einen solchen groben Softwarefehler müssen die eigentlich mit den nächsten Updates fixen.

    Okay, now what are you going to do?
    Your opponent is the strongest hard candy in the universe!


  • Und hast du schon mal daran gedacht das mein letztes Posting als Information bzw. Erklärung und nicht als Beschwerde zu sehen/lesen ist ?

  • 1.K lassen wir den letzten Post weg. Was haben wir jetzt noch? - Ah richtig nochn paar mehr Posts wo gemeckert bzw "informiert" wird + ingame Disskusion/Information

    2. Schon mal daran gedacht das mein letztes Posting als Information bzw. Erklärung und nicht als Beschwerde zu sehen/lesen ist ?


    3.Bist doch schon lange dabei - was sagen dir die Stichwörter "Vollzitat" und "Forum" ?...




    Nochmal für die langsamen:


    "groben Softwarefehler" + "Mojang" + viele User mit auto. Lagern = "Dinge (serverseitig) ausprobiert, jedoch ohne Erfolg" -> "Limitierung auf Grundstücke" : "mit den Regeln durchsetzen" - "Limitierung von 20 Hopper auf eine Fläche von 22*22" ?

  • Das hier ist definitiv der falsche Ort, um Ärgernis über die Probleme loszuwerden. Es ist nicht verwerflich oder schlimm sämtliche Funktionen von Minecraft nutzen zu wollen. Jedoch gelangen wir zu einem Punkt, der das Spielen für andere nicht mehr möglich macht und wir das regulieren müssen.


    Natürlich regt man sich auf, wenn die lang erfarmten und aufwendig gebauten Spielereien/Lagersysteme nicht mehr genutzt werden können. Aber wie bereits geschrieben ist unser Forum der falsche Ort für eine Beschwerde. Dazu müsst ihr euch bei Mojang melden. Wir wollen lediglich das Beste für alle - nämlich ein vernünftig spielbaren Server.

    Lieber abwarten als gar nichts tun.

  • Wir haben seit gestern eine neue Regeln aufgenommen, die zur Limitierung der Hopper dient.
    Siehe http://rennschnitzel.de/cb/support/rules III. Bauverordnung, World (Stadtwelt) -> [6]


    Spieler, welche momentan mehr als die erlaubte Anzahl Hopper auf ihren Grundstücken haben, müssen diese bis Samstag Mittag 12 Uhr reduzieren. Admins können euch auf Wunsch alle Hopper mit WorldEdit abbauen und als Item geben (Inhalte werden dabei gelöscht).

    Lieber abwarten als gar nichts tun.

  • Hoi, da dürfte sich aber ein Fehler eingeschlichen haben:


    Unglücklicherweise gibt es einige Probleme mit Hoppern. Daher sind wir gezwungen den Gebrauch dieser auf 20 pro Grundstück (22x22 Blöcke) zu limitieren. Spieler die im Besitz eines Grundstücks mit größerer Fläche sind dürfen dementsprechend mehr als 20 Hopper betreiben, wobei die Anzahl an Hoppern pro Grundstücksfläche (22x22 Blöcke) nicht 50 übersteigen darf.


    -> Das blaue müsste auf 20 geändert werden, wenn ich das richtig verstanden habe, oder sind die 50 ein oberes Limit egal wie groß das GS ist?

  • Nein das ist schon richtig so. Wenn du zum Beispiel zwei 22x22 gs hast die miteinander verbunden sind, dann darfst du ja eigentlich pro 22x22 20 Hopper benutzen. Mit dieser Regelung darfst du jedoch auch alle deine dir zustehenden 40 Hopper auf ein 22x22 bauen. Allerdings nicht mehr als 50. Wenn du ein 8er hättest, dann dürftest du 140 benutzen. Du kannst diese 140 jetzt aber auch auf drei verteilen (50+50+40). Verstanden ? :D

  • Nein das stimmt so.
    Wenn du nur ein 22x22 Gs hast, darfst du 20 Hopper auf diesem haben.
    Wenn dein Gs größer ist als 22x22 Blöcke, darfst du pro 484 (22x22) maximal 50 Hopper haben.
    Angenommen du hast in Colonia ein einzelnes Gs, so darfst du auf diesem 20 Hopper verbauen.
    Wenn du jetzt Zusatzlicht das Nachbar Gs kaufst und mit dem ersten verbindest, darfst du auf dieser großen Region, in diesem Falle jetzt 22x45 groß, bis zu 100 Hopper verbauen

  • Handelt es sich hierbei um eine "temporäre" oder eine "feste" Rege ?


    Mit "temporär" meine ich das diese Regel wieder entfernt wird falls die Abfrage nicht zu solchen Lags führt bzw. die Hopper wieder wie in der Version1.7.x funktionieren.


    Zudem finde ich die Zeitbemessung bis Samstag 12:00 relativ knapp bemessen.
    Gerade Leute mit einer Auto-Sortier-Anlage müssen zuerst einmal die belegten Hopper erst einmal entleeren, was anhand der Items und auch der "Filterblöcke" ein recht hoher Aufwand ist.
    Eine Zeitspanne von 1-2 Wochen wären hier eher angemessen, zumal man bis jetzt auch immer mit den entsprechenden "Problemen" ohne diese Regel zu kämpfen hatte.

    Einmal editiert, zuletzt von Tom1969 () aus folgendem Grund: .

  • Da gehe ich doch mal fest von aus :D Wenn die Ursache der Regel nicht mehr existiert, verliert auch die Regel an Wert ^^