Ergebnisse der Teambesprechung vom 07.06.2020

  • Hallo liebe Community,


    in diesem Beitrag stelle ich euch (mit Unterstützung von WobIntosh) eine Liste der besprochenen Themen der Teambesprechung vom 07.06.2020 zusammen.


    1. Veränderungen im Team

    Wir haben Zuwachs im Team bekommen. kevboss7 ist nun als Supporter mit ins Boot gestiegen und wird sowohl alteingesessenen, als auch neuen Spielern unterstützend zur Seite stehen.


    2. Vorschläge zum End

    Zunächst einmal möchten wir uns für eure Vorschläge bedanken. Aus der Diskussion des oben stehendes Beitrages (siehe Verlinkung in der Überschrift) haben wir vorläufig folgende Änderungen vorgenommen, die im nächsten Reset wirksam werden:

    Die Größe des Ends wurde erstmal von einem Radius von 2.500 auf das Doppelte, also 5000 erhöht, mit Luft nach oben. Außerdem haben wir die native Minecraft-Worldboarder eingerichtet, damit euch die Erkennung dieser leichter fällt. Von einem regelmäßigen End-Reset würden wir erst einmal absehen.


    3. Befehls-Vorschläge

    Wir haben uns auch diesen Beitrag genauer angeschaut und darüber diskutiert. Gerne würden wir die vorgeschlagenen Befehle umsetzen. Das Ganze ist also in Arbeit und wird so weit wie möglich zusammengestellt.


    4. Siege of Gotha Vorschlag

    Die Map Siege of Gotha ist für uns auch ein Stückchen Geschichte des Servers, die wirklich ein beeindruckendes Communityprojekt darstellt, in das viel Zeit hineingeflossen ist. Daher wollen wir eine Lösung finden, um sie auch auf den Citybuild zu bringen. Work in progress also.


    5. Änderungen zum Handel und der Mall

    Wir möchten euch gerne auf eine Regeländerung bzw. -ergänzung aufmerksam machen, die den Handel fairer gestalten soll: "Der Verkauf von Items zu Wucherpreisen (mehr als das dreifache des marktüblichen Preises) ist verboten." Diese Regelung tritt nun in Kraft und wird demnächst in unseren Serverregeln ergänzt.

    Des Weiteren würden wir gerne diese Regel der Mall ergänzen (siehe 4. Regel auf der Wikiseite zur Mall, Ergänzung steht in kursiv):

    "Die Anzahl der Shopkisten innerhalb eines Shops ist nach oben hin nicht limitiert. Es können so viele Kisten aufgestellt werden, wie man möchte. Es müssen jedoch mindestens 7 Shopkisten mit unterschiedlichem Inhalt vorhanden sein."

    So möchten wir eine Vielfalt des Angebotes in der Mall gewährleisten.

    Außerdem haben nun Mallshop-Erweiterungen, nach einer Anmerkung von D3in3D, Slabs an der Decke. So lassen sich jetzt auch Kisten bis unter die Decke platzieren.


    6. Freigabe der Schleimblöcke und Honigblöcke

    Nach mehrmaligen und ausgiebigen Testen können wir euch nun an dieser Stelle mitteilen, dass wir die Benutzung von Schleim- und Honigblöcken, voerst aber nur in der Stadtwelt, erlauben.



    Natürlich gilt weiterhin:

    Bleibt gesund!!!

    Zudem möchte ich eine Sache kurz erwähnt haben: Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass das neue 4-Gewinnt-Turnier so gut bei euch angekommen ist und wir bedanken uns für die rege Teilnahme. Wir werden auch in Zukunft das Turnier stattfinden lassen und weitere Events planen und durchführen. Des Weiteren gilt wie immer, dass ihr gerne eure Gedanken und Vorschläge unter diesem Beitrag mit uns teilen könnt und dass wir bei Fragen oder Anregungen bzw. spezielle Problemfälle im Ticketsystem für euch da sind.


    Liebe Grüße,

    Mandeldino (Sarah) ^^

    I am a motherfreaking Disneyprincess!

    "Ich mach hier grad alles kaputt und fühle mich so toll dabei!"

  • ad 5.)

    Zitat


    Wir möchten euch gerne auf eine Regeländerung bzw. -ergänzung aufmerksam machen, die den Handel fairer gestalten soll: "Der Verkauf von Items zu Wucherpreisen (mehr als das dreifache des marktüblichen Preises) ist verboten." Diese Regelung tritt nun in Kraft und wird demnächst in unseren Serverregeln ergänzt.

    Das finde ich nicht schön. Ich sehe einige Probleme darin:


    1. Die Spieler werden stark in ihrer Freiheit eingeschränkt, Preise festzulegen. Dies liegt vor allem daran, dass das dreifache des üblichen Preises eine sehr kleine Spanne bietet. Preise sind volatil (wie sie in einer Wirtschaft auch sein dürfen), vor allem bei Einführung neuer Spielversionen und durch Knappheit, wenn ein Spieler viel des selben Items einkauft. Dies könnte mit einer höheren Grenze (z.B. das zehnfache des üblichen Preises) gemildert werden. Jedoch bleibt auch dort:

    2. Der marktübliche Preis ist unmöglich festzustellen. Nur der ChestShop-Markt ist verlässlich beobachtbar, jedoch handeln sehr viele Spieler viel oder sogar ausschließlich über den Chat und Privatnachrichten. Für manche Items gibt es kaum oder keine andere ChestShops, mit denen man vergleichen kann. Dort gibt es auch ein sehr hohes Missbrauch-Potenzial mit Preisabsprachen, die die Preise nach oben drücken. Um dieses Problem zu mildern, müssten Vergleichspreise eingeführt werden. Dabei handelt es sich allerdings um einen sehr hohen Aufwand von Seiten des Teams und eine starke Verschlimmerung von Problem 1.


    3. Die Tradition der "Spenden-Shops" wird kaputt gemacht. Es wird sich sicherlich niemand darüber beschwert haben, wenn in der Ecke eines Ladens ein ChestShop im Sinne von "Spenden für meinen Shop!" war, bei dem man Kekse für 100c kaufen konnte. Das Problem hier sind Leute, die übertreiben: Spendenshops, bei denen wertarme Items für höhere vierstellige Beträge oder sogar noch mehr verkauft werden (hi nils), spekulieren darauf, dass Leute aus Versehen darauf klicken.


    Wie kann man nun alle drei Probleme gut bearbeiten, ohne einen riesigen Administrationsaufwand zu betreiben? Mein Vorschlag ist ein Kategoriensystem.

    Bei diesem Vorschlag werden Items in 3 Kategorien eingeteilt: Wertarme Items, reguläre Items, und besondere Items. Für jede der Kategorien wird ein Höchstpreis des ChestShops festgelegt, der für alle Items der jeweiligen Kategorien gilt.

    Beispielhafte ItemsMaximaler ChestShop-Preis
    Wertarme Items
    Erde, Cobblestone, Blätter, andere Steinsorten, Goldnuggets, Eisennuggets100c
    Reguläre ItemsDias, Terracotta, Baumstämme, verzauberte Bücher2000c
    Besondere ItemsVerzauberte Werkzeuge, Beacons, Witherköpfe, Elytras, Rüstung15000c


    Zusätzlich zu diesen Kategorien wird jedem Mallshop eine Kiste als "Spendenkiste" freigestellt. In dieser Spendenkiste, welche klar gekennzeichnet werden muss, darf ein Item aus der wertarmen Kategorie für bis zu 1000c verkauft werden.

    Wie findet ihr diesen Vorschlag? Die Preise, die dort vorgeschlagen wurden, sind natürlich keine festen Werte, sondern können auch anders gestaltet werden. Es wird notwendig sein, dass das Team einmal alle Items zumindest auf ihre Zugehörigkeit zur ersten oder dritten Kategorie prüft. Alle anderen Items können ja als "Reguläre Items" angenommen werden.

  • Moin finde den Punkt 5 gar nicht schön. Ich sage mal so:


    Es kommt nen neuer Spieler auf den Server. Der kennt zu 100% nicht die ganzen Regeln, geschweige denn wird der sich die voll durchgelesen haben. Die Altersstruktur der Spieler ist halt viel zu unterschiedlich. Auf der einen Seite gibt's hier Spieler die hier Jahrelang spielen und alles wirklich, also auch diese Regeländerungen mitbekommen. Die werden sich dann wohl dran halten klar. Aber gibt es auch neuere Spieler, davon auch viele jüngere Spieler, denen man sowas dann erstmal wieder verkaufen muss. Und dabei ist das ganze immernoch viel zu unübersichtlich.


    Denn wie Jannl schon sagt:

    2. Der marktübliche Preis ist unmöglich festzustellen.


    Auch wenn dann so ein System, wie von Jannl beschrieben eingeführt wird, muss sich damit auch seitens der Spieler auseinandergesetzt werden. Das werden die alten Hasen tun aber jüngere oder neuere Spieler haben bestimmt keine Lust sich ständig damit auseinanderzusetzen.



    Das Problem hier sind Leute, die übertreiben: Spendenshops, bei denen wertarme Items für höhere vierstellige Beträge oder sogar noch mehr verkauft werden (hi nils), spekulieren darauf, dass Leute aus Versehen darauf klicken.

    hi

  • Die Problematik der Wucherpreise und die daraus resultierte Regel haben wir nochmal besprochen. Ein Update dazu kommt in Kürze. Mit dem Update gibt es wieder uneingeschränkte Preisgestaltung und trotzdem ein fairer Betrieb von ChestShops.

    Lieber abwarten als gar nichts tun.