Beiträge von Proside

    Wie kann man nur 0/10 geben? das existiert gar nicht! 0/10 ist zu 10/10 äquivalent, weil das die nächste Näherung ist.

    Dir gebe ich 3/10 und ziehe einen noch für deinen Fehler ab: 2/10.

    Ich habe das Gefühl, dass ihr alle keine Ahnung von Musik habt. Das erschüttert mich in einer außergewöhnlichen Weise. Deswegen gebe ich euch grundlegend etwas an die Hand:


    Damit aus komischen Fragen lustige Antworten werden. Es ist Teil eines Programms der Schattenregierung hier in Deutschland. Sowas wie ein Auswahlseminar. Nur die lustigen Leute werden genommen und dann als repräsentative Politiker eingesetzt. Die Storch zum Beispiel ist meine Entdeckung, aber auch der Amthor! Zwei lustige Leutchen, beide weit über 60 Jahre. Aber so wird das Volk unterhalten und die Schattenregierung kann arbeiten.
    Um die Chancen für euch zu erhöhen, hier eine kleine Anleitung:

    Man nimmt also eine Frage, beispielsweise
    "Warum ist meine Limonade gelb?"
    und antwortet möglicherweise
    "Das ist keine Limonade. Seit geraumer Zeit lager ich meinen Urin in deinem Kühlschrank"
    oder
    "Wie kann ich den Clasher aus der Ruhe bringen?"
    und
    "Gar nicht. Er ist wie Chuck Norris, nur nicht so gutaussehend."
    oder
    "Bin ich dumm?"
    und
    "Natürlich nicht. Man nennt es heute minimalintelligent. Aber war ja klar, dass du das mal wieder nicht weißt!"


    Meine Frage:

    Mit welcher Strafe muss ich rechnen, wenn ich in Minecraft einen Spieler töte, der sich in echt erschreckt und dann so vom Stuhl fällt, dass er stirbt? :(

    • mailab
    • DasMonty
    • German Girl in America
    • Ultralativ
    • kurzgesagt
    • extra3
    • Kanzlei WBS
    • Celtic Warrior Workouts
    • JaysTwoCents
    • Varion
    • IgorsLab
    • Linus Tech Tips
    • UFC

    und zuletzt viel von Penn and Teller Fool Us, wobei das meist auf den YT-Kanälen der Künstler ist

    Mit Grenze meine ich nicht 2000/2500, dass es da eine Grenze gibt. Aber schau mal, wer alles mehr hat. Es gibt eine natürliche Grenze.

    Die meisten Spieler haben einen Zenit. Danach werden sie immer inaktiver und hören meistens dann ganz auf. Und nachdem sie aufgehört haben, bleiben ihre Punkte hier im Forum auf einem Stand. Dieser Stand liegt aber nicht bei 8000 Punkten oder so, sondern vielleicht bei 850 Punkten, 1634 Punkten oder wenn es ein länger aktiver Spieler war, bei 2755 Punkten.
    Man könnte sich die Frage stellen, wie viele Punkte man pro Jahr schafft. Und selbst wenn man sehr aktiv ist, schafft wohl kaum einer mehr als 1000 Punkte pro Jahr. Wahrscheinlicher sind eher so 400-600 Punkte pro Jahr, wenn man sehr aktiv war.
    Es ist also nicht so, dass man täglich mit Rängen überhäuft wird, sondern bei einem 250-Punkte-Schritt in der aktivsten Phase etwa zweimal im Jahr einen Aufstieg erfährt. Gleichzeitig markieren die hohen Ränge ewig aktive Spieler.

    Und noch ein Gedanke, der noch nicht ganz so rüber kam:

    Ein Spieler schafft mit den Jahren keinen exponentiellen Fortschritt wie in Spielen.
    Aus Spielen kennt man, dass Ränge mit der Zeit aufwändiger zu erreichen werden. Manchmal mit quadratischem Wachstum, manchmal mehr, bestimmt manchmal sogar exponentiell. Ein Spieler, der lange gleich aktiv bleibt, braucht also immer länger. Dort reden wir aber davon, dass jemand ein Spiel nur mehrere Wochen, Monate oder mal ein Jahr konstant spielt.

    Hier im Forum werden Spieler mit den Jahren nicht aktiver. Ich glaube nicht einmal, dass sie linear aktiv bleiben. Meine Vermutung ist, dass man mit der Zeit immer weniger Punkte hier im Forum einfährt. Das bedeutet, dass wenn man für einen Punkt immer länger braucht, dass eine lineare Staffelung für den Spieler mit der Zeit für immer größere Distanzen zwischen zwei Rängen sorgt.

    Ein Beispiel:

    Das ist "HorstOtto1929": :|

    Er hat viel Zeit und ist engagiert. Er hat in seinen Jahren folgenden Fortschritt erzielt:

    2011: 433 Punkte

    2012: 1445 Punkte
    2013: 1151 Punkte
    2014: 814 Punkte
    2015: 617 Punkte
    2016: 703 Punkte
    2017: 404 Punkte
    2018: 371 Punkte
    2019: 140 Punkte
    2020: 402 Punkte (Corona-Hype)

    Er hat also 6480 Punkte. Ob er die 7000 Punkte je erreicht, fraglich.

    Und das ist schon sehr optimistisch. Obwohl die Ränge linear sind, braucht er für jeden Aufstieg im Allgemeinen immer länger. Und das wird nicht berücksichtigt. Wenn auch die Schrittweite mit höheren Rängen immer weiter wird, bekommt man ab einem gewissen Rang in eine Leere, die nicht weiter motiviert, aktiv zu sein.

    Das Problem an deinen Rängen ist, dass

    [...], sondern der Rang im Forum zeigt anderen (besonders neuen Leuten), wie aktiv eine Person in einem Forum ist.

    nicht damit abgedeckt ist.

    Die Hauptränge sind demnach absolut übersichtlich. Die Unterränge sind schon aus einer Überlegung heraus entstanden:

    Gerade dabei könnte man die Staffelung auch sehr breit und stufig gestalten.

    z.B. Obsidian 1-5 -> Silber 1-5 -> Gold 1-5 -> Diamant 1-5 -> Emerald 1-5

    Mehr Anreiz durch kleine Erfolge?

    Die Leute werden ungefähr dort hängen bleiben, weil sie irgendwann inaktiv werden.
    Das bedeutet, dass in der Zeit, in der ein Spieler hier existiert, ehe er irgendwann verschwindet, normalerweise maximal 2500 Punkte erreicht. Dann sind das im Leben eines normalen Spielers vielleicht 8 Aufstiege.

    Und dann gibt es die, die jahrelang aktiv bleiben. Diese haben einen linearen Fortschritt, so dass sie definitiv jahrelang immer neue Meilensteine haben, ohne in eine große Leere zu fallen.

    Warum der meiste Teil für die lange Aktiven? Weil sie den Kern des Forums bilden und daher besonders wichtig. Vielleicht animiert das auch Leute, länger zu bleiben. Das ist eher unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.

    Ich bitte deine Lösungsansätze für folgende Probleme vorzustellen:

    • der größte Teil der Forennutzer kommen nicht über 2500 Punkte hinaus, sollten jedoch auch Erfolgserlebnisse haben können
    • es gibt einen Kern, der über 2500 Punkte kommt und ebenfalls Fortschritte erzielen möchte
    • zwischen zwei Unterrängen sollte keine zu große Distanz liegen
    • zwischen zwei Haupträngen sollte ein nennenswerter Unterschied liegen

    Ich würde gerne deine Gedanken dazu lesen. :)

    20000 ist ein absurder Wert. Ich denke, dass 10000 als höchster Rang reicht. Da gibt es genau 2, die den erreicht haben.
    Ansonsten halte ich für sinnvoll, das einheitlicher und übersichtlicher aufzuteilen. Dass man sich erst Gedanken macht, welche Items die grundlegenden Ränge bilden und sich dann überlegt, wie diese intern aufgeteilt werden. Aber für wichtig halte ich, dass da Einheitlichkeit herrscht. Lediglich der höchste Rang könnte ohne innere Aufteilung auskommen (die für die Zukunft nachträglich eingeführt werden könnte, falls das Forum aus irgendeinem Grund das benötigt).
    Zudem würde ich als höchste Items keine Items nehmen, die man nicht noch steigern könnte. Mir persönlich würden die Erze gefallen.

    Die lineare Steigerung ist meiner Meinung nach gerechtfertigt, da - anders als in Videospielen - im Forum kein Fortschritt zu erwarten ist, dessen Wachstum über Linearität liegt. Eher erreichen Spieler mit der Zeit ein logarithmisches Wachstum, so dass auch bei linearen Rängen der Fortschritt mit der Zeit immer geringer ausfällt.
    Spieler sind anfangs meist aktiver als mit den Jahren.

    Genau deshalb ist es genau richtig, die Ränge linear anzuordnen. Ich könnte mir da denken:
    0-1999
    2000-3999
    4000-5999
    6000-7999
    8000-9999
    10000

    und da jeder Rang (bis auf dem höchsten) 2000 Punkte umfasst, jeweils 5, 8 oder 10 (je nach Geschmack) innere Ränge mit Schrittweiten von 400, 250 oder 200 Punkten.
    Ich persönlich bevorzuge da 8 innere Ränge.

    Als Beispiel würde der Eisenrang so aussehen:

    4000-4249 Eisen 1
    4250-4499 Eisen 2
    4500-4749 Eisen 3
    4750-4999 Eisen 4
    5000-5249 Eisen 5
    5250-5499 Eisen 6
    5500-5749 Eisen 7
    5750-5999 Eisen 8

    Wie gesagt, die Fortschritte der Spieler werden meist ohnehin stagnieren, dass nach wie vor kaum jemand 10000 erreichen wird. Der größte Teil wird spätestens in den 2000-3000 Punkten hängen bleiben.
    Und damit man dann - wer dann doch weiter kommt - nicht in einem Nirvana landet, dass der nächste Unterrang 1500 Punkte benötigt, sollte der Fortschritt nach oben hin einfach genauso weiterlaufen.

    Da die meisten sowieso nur bis in den Bereich um knapp 2000 kommen würden, selbst wenn sie aktiv sind, wird es so auch keine Flut von Rängen keben. 250 Punkte zu erreichen für den nächsten Unterrang sind für einen Teilerfolg daher klug.

    Das ist meine Meinung dazu, ich hoffe, dass jemand mit diesen Eingebungen arbeiten kann und darauf aufbaut! :)


    (Nils, ich beobachte das schon eine ganze Zeit ... versuche dich bei deinen Assoziationen auch mal von der Stelle wegzubewegen. Bei deinen Assoziationen habe ich immer das Gefühl, dass wir stehen bleiben :D)

    Plasma

    Dazu muss ich etwas in die Tiefe greifen. Irgendwann Anfang der 1990er Jahre, als Griepy geboren wurde, hatten die Menschen nichts. Heute selbstverständliche Dinge wie das Trinken oder das Atmen wurden erst Jahre später erfunden. Entsprechend schlecht ging es den Ureinwohnern Deutschlands. Das ist derart lange her, dass Menschen, die "Internet" hörten, zuerst an dieses Netz dachten, das in die kurzen Sporthosen eingenäht ist.
    Wie dem auch sei. Griepy, schon als Säugling war sein Name rot (wurde damals allerdings noch Tobias genannt ... ich weiß, volkommen absurd!), liebte Lego über alles. Besonders grünfarbene Steinchen, denn die schmeckten nach Waldmeister. Eines Tages, er benötigte weitere Legosteine weil die meisten kaputt gingen, nachdem er über mehrere Stunden barfuß auf ihnen rumsprang, hatte ein Vertreter der örtlichen Handelsgilde, der mit Griepy regelmäßige Meetings führte, gar keine guten Nachrichten. Die Preise wurden im Zuge der sogenannten Handelsgildenpreislistenrevolutionsrevolutionsrevolte, einem Aufstand innerhalb eines Flügel eines Aufstandes am Rande eines Aufstandes, sekündlich exponentiell erhöht.
    Schnell war klar: bekommt der kleine Griepy nicht schnell Nachschub, drohen alle Pläne zur Weltherrschaft zu scheitern. Griepy, nun bewaffnet mit Knallerbsen und CenterShocks, hatte es sich auf die Fahne geschrieben, auf immer und ewig alle Handelsgilden nachhaltig und unwiederbringlich zu zerschlagen.

    Wie wir alle sehen können, sind alle Weltherrschaftspläne bis auf einen, der die Herrschaft auf einem Minecraft-Server vorsah (das sah der kleine Mann kommen), gescheitert. Das letzte, was Griepy hier auf dem Server sehen möchte, sind seine größten Feinde. Dementsprechend gibt es derartige Gilden nicht. Zuwiderhandlungen werden standesgemäß mit der Todesstrafe geahndet oder wahlweise 4 Stunden Tempbann.


    JETZT ZU MEINER FRAGE:


    Wieso gibt es Individuen, die ernsthaft glauben, die Minecraft-Welt wäre eine Scheibe?