Beiträge von Proside

    D0ch, allerdings halte ich, wegen der stark veränderten Konstellation im Forum seit damals, dass 25 in beiden Threads deutlich zu hoch ist. Dafür gibt es viel zu wenige Aktive und ein ziemlich ausgeglichenes Verhältnis zwischen Teamern und Spielern.

    Noch einmal:
    Wie viele sind in der Gruppe "Einfach-Unterstützer" und wie viele in der Gruppe "andere". Hiervon hängt das Kosten-Nutzen-Verhältnis ab.
    Mit Schild und Tränken zu spielen, verändert das Spielerlebnis nennenswert. Es erhöht auch die Dauer beim Farmen deutlich, wenn ich statt Fackeln ein Schild habe und zum Fackelnsetzen scrollen und dann klicken muss statt nur zu rechtsklicken. Wenn sich der Mehrwert der "anderen" dann nicht deutlich genug bemerkbar macht, geht das nicht auf.

    Im Forum selbst lässt sich die Verteilung leider nicht beantworten.

    Also ich bin da eher für, dass die Totems Teil von Eventbelohnungen sind oder Dungeons eingeführt werden, um ein forderndes Erlebnis zu haben. Es kann ja auch ein Event geben, wo modifizierte Gegner aggressiv rumlaufen und tolle Items droppen.

    Dafür auf wichtige Features im Spiel zu verzichten finde ich persönlich nicht angemessen von einem Kosten-Nutzen-Standpunkt.

    Passt das Kosten-Nutzen-Verhältnis denn mit der Anzahl der Spieler, die diese "wichtigen Features" in Anspruch nehmen und denen, die öfter sterben?
    Ich weiß, du scheinst dich mit der Schwierigkeit zu langweilen, allerdings finde ich, dass die Gegner ausreichend schwer sind. Ein Tod bedeutet für viele, dass viel verloren geht, so dass man in der Farming für gewöhnlich nicht sterben möchte.

    Bezüglich des Schildes: Ich möchte keine andere Textur, sondern in dieser Hand andere Sachen halten.
    Dass man auf Normal mit Eisen eine Creeper-Explosion überstehen soll, ich gleichzeitig aber auf Leicht mit einer vollverzauberten Netherite-Rüstung mehr als die Hälfte meines gesamten Lebens verloren habe, kann ich mir nicht vorstellen.

    Ein Schild ist unpraktisch. Und wer sagt, dass die Zweithand unbenutzt ist? Wenn da nicht mein Essen ist, habe ich dort ne Fackel parat.

    Man kann allerdings deine Idee mit Schwierigkeit Normal an bestimmten Tagen umsetzen. Ich weiß nicht, ob man auf dem Server die Schwierigkeit direkt umstellen kann, aber spätestens beim nächtlichen Restart kann man den Schwierigkeitsgrad automatisiert umstellen.
    Allerdings würde ich nicht hauptsächlich Normal empfehlen (unter der Woche vs am Wochenende), sondern einen oder zwei Tage die Woche auf Normal stellen.

    Man kann es alleine schon deshalb so sehen, da Normal für einige Spieler Vorteile bietet, zum Beispiel dieses Totem farmen zu können. Ich persönlich nehme jetzt an, dass das einige in Anspruch nehmen würden, allerdings gemessen an der Zahl der Spieler eine Minderheit. Deshalb wäre eine höhere Schwierigkeit als Ausnahme empfehlenswert.

    Genauer sollte sowas ohnehin im Team besprochen und bestimmt werden, allerdings bin ich von der zeitweisen Umstellung überzeugt.
    Wie gesagt, manche Spieler würden aber an den Tagen die Farming meiden.


    Anderer Vorschlag: Was ist mit Dungeons? Ein Konzept, nach welchem kleine Instanzen gestartet werden, die man betreten könnte und in denen man eben solche besonderen Items oder auch normalen Kram bekommen kann, indem man sich halt Gegnern eines höheren Schwierigkeitsgrades stellt. Ein solches Konzept, das natürlich auch Arbeit des Teams bedeutet (darf niemals vergessen werden) kann allerdings mit der richtigen PR noch einmal Spieler anziehen.

    Falls das ne Nummer zu groß ist, will ich dir einen oder zwei "Normal-Tage" gönnen. An diesen Tagen könnte man zum Anreiz dann Belohnungen anbieten. Beispielsweise 4000 Blöcke abgebaut -> 200 Coins unversteuert direkt in die Tasche (Mit zweiter Überlegung sollten das dann eher 2000c sein, damit es ein echter Anreiz ist). Es könnte eine Liste von beispielsweise 5 Erfolgen geben, die regelmäßig rotieren und Tätigkeiten verschiedener Art entlohnen.

    Das Schöne ist an solchen konstruktiven Diskussionen, dass manchmal tolle Ideen bei rumkommen. Nur wenig wird umgesetzt, aber das ist ja nicht so wild. Ich hoffe, ich konnte ein wenig beitragen. :)

    Durch Netherite hält man nicht mehr aus. Kommt mehr Schaden rein, dann merkt man das. Als ich bei einer Creeper-Explosion mit einer vollverzauberten Netherite-Rüstung mehr als mein halbes Leben verlor und so keine zweite überstanden hätte, dachte ich, der Schwierigkeitsgrad wäre auf Normal. Ich weiß dann nicht, wie viel ein Creeper bei Normal ausrichtet. Sollte man dann leicht durch einen Creeper sterben, ist es sogar abzuraten, die Netherite-Rüstung in der Farming zu tragen, da sie zu teuer ist, als dass sie so schnell verloren gehen kann.

    Ansonsten hatte ich noch keinen Wither auf Rennschnitzel gesehen, so dass ich den Kampf nicht einschätzen kann. Allerdings bin ich auch ein äußerst gemütlicher Minecrafter (und auch steinalt, mein Herz!), der in diesem Spiel keinen Adrenalinstoß sucht (dafür gibt es andere Spiele). Falls die Mehrheit eine höhere Schwierigkeit will, dann soll es so sein, allerdings bin ich dagegen. Schon alleine aus dem Grund, da ich Minecraft vorrangig als Bauspiel betrachte und mir diese Survival-Aspekte in diesem Zusammenhang nicht so sehr gefallen.